Wer oder was ist die Katholische Frauenbewegung

Die Katholische Frauenbewegung ist eine Gemeinschaft von Frauen, die einander begleiten und sich gegenseitig ermutigen, festgelegte Rollenbilder zu überwinden, sowie neue Wege zu gehen. Die KFB....

... tritt für vielfältige Möglichkeiten der Lebensgestaltung von Frauen ein. Ihr ist es bewusst, dass geänderte Lebensbedingungen von Frauen immer wieder neue Entscheidungen erfordern.
... lebt und arbeitet vorwiegend in Gruppen - so wird Gemeinschaft von Frauen erfahrbar.
... weiß sich verbunden mit den vielen Frauen, die in der Geschichte für die Rechte der Frauen eingetreten sind und die Entwicklung der Gesellschaft und Kirche beeinflusst haben.
... ist sich bewusst, in EINER WELT zu leben, in der die Güter höchst ungerecht verteilt sind und von uns Christinnen und Christen eine Haltung des Teilens erfordert. Teilen heißt für uns, Anteil nehmen, bewusst geben und dadurch Gerechtigkeit zu schaffen.

Diese Haltung des Teilens wird auch bei der Aktion Familienfasttag sichtbar

  • in der Gestaltung von Gottesdiensten
  • durch Aktionen, wie Suppensonntag und Benefiz-Suppenessen
  • Informationsstände und anderes mehr
  • und drückt sich konkret in einem finanziellen Beitrag aus.
© Pfarre Graz-Hl.Johannes Bosco

Pfarre Graz-Hl.Johannes Bosco

Die Katholische Frauenbewegung in Don Bosco

Geleitet wird die KFB Don Bosco seit 2015 von Erika Bartholner. Die Gruppe umfasst 30 Mitgliedsfrauen. Im vergangenen Jahr hat die KFB Don Bosco Graz beim Fastensuppenessen EUR 820,00 eingenommen.

Mit diesem Betrag wurde die Don Bosco-Stiftung für nachhaltige Entwicklung auf den Philippinen unterstützt. die Maßnahmen reichen von der Einführung ökologischer Landwirtschaft, Alphabetisierung, Abfallmanagement bis zur Gesundheitsvorsorge und hygienischen Maßnahmen.

Durch Kräuterstreußerl-, Kräutersalz- und Lavendelverkauf bei verschiedenen Anlässen und den Spenden für den Kalender der DB-Schwestern haben wir am 10.12.2015 EUR 1.100,00 für die DB-Schulschwestern im Libanon überwiesen. Die kleine Dorfschule in Kartaba, rund 50 km von Beirut entfernt, gibt Flüchtlingskindern aus Syrien eine Chance auf Bildung und somit eine Zukunft. Der Weiterbetrieb der Schule kann nur duch unsere Solidiarität und Spenden aufrecht erhalten werden.

Im September hat die KFB nach dem Flüchtlingsansturm Decken, Bekleidung, Bettwäsche und Schuhe gesammelt und der Caritas im Auffanglager Grillgasse übergeben. Um EUR 200,00  haben wir Hygieneartikel-Zahnbürsten, Zahnpasten, Seifen, Shampoons, Monatshygiene, usw. gekauft.

Bei der Nikolausaktion der Pfarre für Flüchtlingskinder hat die KFB 50 Stofftiere gesammelt und verteilt.

Am 06.03.2016 findet bei uns wieder das alljährliche Fastensuppenessen statt und wir bitten Sie um Ihre Spende. Jeder gespendete Euro ist ein wertvoller Beitrag zu einer besseren Zukunft.



Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK